Bing Ads Conversion Tracking für Shopware einrichten

Heute zeige ich Ihnen, wie Sie die Conversions Ihrer Bing Ads Kampagnen mit einem Shopware 5 Shop beobachten können. Durch das Messen können Sie Ihre Kampagnen weiter optimieren, da Sie genau wissen, welche Anzeigen besonders wirkungsvoll sind und welche Sie überarbeiten oder abschalten sollten. Das Tracking im Shop wird vom Bing Ads Conversion Tracking Plugin übernommen.

Schritte im Kurzüberblick:

  1. Bing Ads UET-Tag erstellen
  2. Bing Ads Zielerfassung konfigurieren
  3. Plugin aus Community Store herunterladen
  4. Plugin installieren und aktivieren
  5. Bing Ads UET-Tag-ID eintragen
  6. Cache vollständig leeren (Nicht Einstellungen -> Cache leeren!)

Zunächst muss in Bing Ads ein UET-Tag erstellt werden. Rufen Sie Bing Ads (https://bingads.microsoft.com/) auf. Dies wird benötigt, um Ihren Account von Shopware zu identifizieren. Die Erstellung des UET-Tags erreichen Sie nach dem Login unter Kampagnen -> Abschlussverfolgung -> UET-Tags. Erstellen Sie ein UET-Tag mit beliebigem Namen und Beschreibung und speichern Sie Ihre Eingabe.

Gehen Sie nun zu den Abschlusszielen und erstellen Sie ein neues Abschlussziel. Als Name können Sie „Shopware Bestellung“ angeben. Wählen Sie als Typ die „Ziel-URL“ und klicken Sie anschließend auf weiter.

Abschlussname und -typ eingeben
Abschlussziel erstellen

Legen Sie nun die Zieldetails fest. Wichtig ist hierbei, dass die Ziel-URL auf Enthält checkout/finish eingestellt ist. Um den Warenkorbwert ebenfalls in Bing zu sehen, wählen Sie bei Umsatzwert die Option Der Wert dieser Abschlussaktion kann variieren. Dadurch wird gewährleistet, dass das Bing Ads Plugin den Wert übermitteln kann.

Bing Ads Zieldetails festlegen
Bing Ads Zieldetails festlegen

Zuletzt kommt die Installation des Shopware Plugins „Bing Ads Conversion Tracking„. Das Plugin kann bequem im Shopware Community Store heruntergeladen werden. Zur Auswahl stehen die kostenlose Demoversion, die 30 Tage getestet werden kann, und die kostenpflichtige Vollversion. Installieren Sie das Plugin und fügen Sie die UET-Tag-ID in den Einstellungen hinzu.

Nun müssen Sie noch den Cache leeren. Hierbei ist es wichtig, dass Sie den Cache vollständig löschen, damit das Plugin funktioniert.

Shopware Cache vollständig leeren
Shopware Cache vollständig leeren

Nachdem Sie alle Schritte ausgeführt haben, steht dem Tracking von Bing Ads nichts mehr im Wege. Je nach Bestellfrequenz Ihres Shops kann die Dauer variieren, nach der die erste Bestellung auch bei Bing Ads angezeigt wird. Bestellungen, die nicht über Bing Ads ausgelöst wurden, werden nicht übernommen.

Hallo, mein Name ist Sebastian Lenz. Seit dem Jahr 2013 betreibe ich als Shopdoktor ein Dienstleistungsunternehmen zur Betreuung von Webseiten und Onlineshops. Besonders interessiert bin ich an Shopware. Im Rahmen dessen habe ich bereits viele Plugins geschrieben und Themes angepasst.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.